Sie sind hier: Startseite / 2012 / Lasst uns das Raketen- und Abwehrschildsystem in Kürecik verhindern!

Lasst uns das Raketen- und Abwehrschildsystem in Kürecik verhindern!

NEIN ZUM RAKETENABWEHRSCHILD IN KÜRECIK – DIE INITIATIVE IN EUROPA; 1.11.2011

 

"Das Raketenabwehrschild Projekt" ist ein Projekt der Vereinigten Staaten. Es ist ein Angriffsprojekt der Kriegsorganisation NATO, was von der USA und den westlichen Ländern geführt wird. Nach dem NATO-Gipfel und spätere Versammlungen wurde in Lissabon entschieden, dass das Raketen- und Abwehrschildsystem in die Türkei aufgebaut wird.

Die imperialistische USA und Türkei haben ihre Verhandlungen über den Platz und die Details über diesen Raketen- und Radarsystem heimlisch geführt. Das Protokoll über den Bau in Kürecik wurde unterschrieben und im September 2011 veröffentlicht.

Man behauptet, dass das Land vom Staat und dem Parlament regiert wird. Jedoch wurde das Protokoll in den Ferien unterschrieben. Auch wenn das Parlament nicht in den Ferien wäre, hätte die Türkei das Protokoll ganz brav unterschrieben.

„Das Raketenabwehrschild Projekt“ ist längst „kein Projekt“ mehr. Denn es wurde nicht nur unterschrieben, sondern es wurde auch vereinbart, dass der Bau bis zum Ende des Jahres beendet werden soll. Daher muss dagegen dringend gehandelt werden. Wir müssen unser bestes geben, um den Bau dieses Raketen- und Abwehrschildsystems zu verhindern. Auch wenn wir den Bau nicht verhindern können, dürfen wir die Hoffnung nicht verlieren und unseren Kampf erweitern, um die Abbau in den Gang zu setzen.

Die Problematik darf nicht als vorübergehend betrachtet werden. Mit dem Bau des Abwehrsystems werden die Anwohner nicht nur unterdrückt und vertrieben, sondern mit dem Beginn des Baues werden auch die reellen Gefahren und Schäden sichtbar. Es muss uns bewusst sein, dass wir am Anfang der Problematik stehen und daher unseren Kampf gegen das Angriff-System ununterbrochen führen müssen, weil:

 

  • weil die Kriegsorganisation-NATO eine Zusammensetzung der USA und andere herrschenden Länder ist, dient es auch den Interessen dieser Länder,

  • weil, während die herrschenden Mächte gegeneinander ein Krieg führen, das betroffene Volk zur Zielscheibe gemacht wird,

  • weil die herrschende Sicht der Türkei die Kriegsstrategiepläne der USA unterstützt und aktiv mitwirkt,

  • weil das Volk zum Opfer für die Interessen der herrschenden Gesellschaft bzw. das Land für die Angriffe anderer Länder zum Stützpunkt gemacht wird

  • weil wir zum direkten Ansprechpartner des Stützpunktes werden, insbesondere weil es eine Bedrohung für die Gegenwart und die Zukunft der hiesigen Dorfbewohner darstellt,

  • weil sie uns aus den seit Generationen geführten Lebensräume vertreiben wollen,

  • weil die Gesundheit (Krebs und ähnliche Krankheiten) der Dorfbewohner und kommender Generationen ernsthaft gefährdet ist,

  • weil dieses Raketen- und Abwehrschildsystem mit seinem Bau und im Falle eines Angriffes jetzt und in der Zukunft die Gesundheit und das Leben der Menschen ernsthaft bedroht,

  • weil es die Natur und die Umwelt zerstören wird, werden unsere ober- und unterirdischen Lebensquellen vergiftet,

  • weil unsere Pflanzen, Ernten, Tiere, Aprikosen, Birnen, Honigbienen etc. untergehen werden,

  • weil die Viehs und die Produkte, die aus der Viehzucht gewonnen werden, Krebserreger beinhalten werden,

  • weil durch die Mittellosigkeit, Vertreibung, und Flucht unsere Familien, unsere Freunde, Beziehung über Generationen, unsere Kultur, unsere Sprache zerstört wird,

  • weil die Region gegen den Willen der übergebliebenen Dorfbewohner zum Kriegsgebiet wird, und daher das Leben aufgrund chronischer Krankheiten, die durch elektromagnetische- und radioaktive Strahlen verursacht werden, zur Hölle wird,

  • weil wissenschaftlich bereits erwiesen ist, dass die Fruchtbarkeit der Menschen abnehmen wird und Kinder mit Behinderungen auf die Welt kommen werden, müssen wir gegen den Bau des Raketen- und Abwehrschildsystems plädieren.

Wir wollen nicht, dass unsere Generationen vernichtet werden und wollen keine behinderten Kinder auf die Welt bringen.

Wir wollen uns von unserem Dorf, unserem Land, unserem Klima, unserem Wasser und von der schönen Natur nicht trennen.

Wir wollen uns von dem Land unserer Vorfahren, den Gräbern unserer Verstorbenen, unseren Geburtsort, den Erinnerungen und Beziehungen unserer Eltern, den Traditionen und zahlreichen Eigenheiten, und all die Besonderheiten, die uns ausmachen, nicht trennen.

Wir wollen unsere Aprikosen, Birnen, Mispeln, Äpfel, Gemüse etc. mit ihren natürlichen Geschmack verzehren.

Wir müssen für unsere Rechte, Freiheit und Zukunft gegen den Bau des Raketen- und Abwehrschildsystems kämpfen.

Artikelaktionen