Sie sind hier: Startseite / 2012 / Nachricht des Generalsekretärs zum 1. Mai

Nachricht des Generalsekretärs zum 1. Mai

APTUF All Pakistan trade Union Federation, 26. April 2012

Solidaritäts-Botschaft: Ein Roter Gruß an die Märtyrer von Chicago

Liebe Freunde und Genossen,

Revolutionäre Grüße von der All Pakistan Trade Union Federation!

Die Arbeiterklasse überall auf der Welt gedenkt am 1. Mai dem internationalen Tag der Arbeit und würdigt die Märtyrer von Chicago, die 1886 ihr Leben für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen, für den Achtstundentag geopfert haben. Ihr Kampf wurde zu einer starken Bewegung gegen den imperialistischen Kapitalismus, es ist auch ein Tag der Internationalen Solidarität, um unseren Kampf für ein Ende von Krieg und Ausbeutungspolitik der Arbeiterklasse und der armen Massen durch die imperialistischen Kräfte fortzusetzen.

In diesem Jahr feiert die pakistanische Arbeiterklasse den 1. Mai in einer sehr kritischen Situation, wo eine explodierende Inflation das Leben der Arbeiterklasse ins Elend treibt, wo 43% des Volkes unterhalb der Armutsgrenze leben, wo das Land wegen nur 14-stündiger Stromlieferungen im Dunkeln liegt, mehr als 6000 Industriebetriebe geschlossen sind und mehr als 400 000 Arbeiter ihren Arbeitsplatz verloren haben. Drohnen-Angriffe der NATO-Kräfte haben mehr als 35.000 unschuldige Menschen getötet. Und die herrschenden Klassen verkaufen dieses Land durch Privatisierung Stück für Stück an die Kapitalisten. Die Korruption hat ein Spitzenniveau erreicht. Die Eisenbahn ist in einer ernsten wirtschaftlichen Krise. Die Herrschenden sind bereit, die pakistanische Eisenbahn WAPDA und die Pakistan International Airline zu privatisieren. Aber wegen des starken Widerstands der Arbeiter können sie sie nicht privatisieren. Pakistan wurde 1947 nach seiner Unabhängigkeit Mitglied der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO). Die Regierung hat 36 ILO-Konventionen ratifiziert, von denen acht Kern-Konventionen sind. Diese Konventionen werden nicht umgesetzt und die Massen sind auf den Straßen, damit ihre Forderungen anerkannt werden.

Für die Gewerkschaften ist es eine Notwendigkeit dieser Zeit, die Arbeiter in Verbindung mit den realen Problemen auszubilden, sie mit anderen demokratischen Kräften zu vereinigen, um Krieg und ausländische Einmischung zu beenden. Und unvorhersehbar zu kämpfen, um die arbeiterfeindliche Politik zu beenden, die uns im Namen der Privatisierung und Globalisierung aufgezwungen wird.

APTUF ruft die Gewerkschaften in allen Ländern auf, ihren Kampf für Frieden, Wohlstand und Arbeiter-Fortschritt zu verstärken. Die Märtyrer von Chicago zu würdigen, die ihr Leben für Arbeiter-Rechte opferten und der Arbeiterbewegung weltweit ihre Solidarität zu erweisen. All Pakistan Trade Union Federation und ihre hunderttausend Mitglieder werden den Ersten Mai mit großer Leidenschaft feiern und überall in Pakistan Kundgebungen durchführen. In Lahore wird die Demonstration am 1. Mai um 9.00 Uhr morgens in verschiedenen Industriegebieten beginnen und zur Versammlungshalle GPO Chowk marschieren.

Um die Solidarität mit der pakistanischen Arbeiterklasse zu auszudrücken, schickt bitte Solidaritätsadressen an: aptuf2010@gmail.com; struggle0881@yahoo.com.

Lang lebe der Erste Mai!

Lang lebe die Arbeiterklasse!

Lang lebe die Internationale Solidarität!

 

Rubina Jamil

Generalsekretärin

All Pakistan Trade Union Federation

Präsidentin der

Working Women Organization

14-N, Industrial Area, Gulberg II,

Lahore, Pakistan

Artikelaktionen