Sie sind hier: Startseite / 2012 / Solidaritätsbekundung mit den internationalen Frauen

Solidaritätsbekundung mit den internationalen Frauen

Abanqobi Women Together (Organisation) in the Republic of South Africa 8. März Internationaler Frauentag

 

Der 8. März soll für uns als klassenbewusste Frauen immer ein weltweiter Gedenktag sein. Es ist ein Tag, der vom Blut der heroischen Arbeiterinnen gekennzeichnet ist, die von der grausamen Kapitalisten Polizei in New York im Jahr 1857 niedergemetzelt wurden. Die Forderungen der Frauen damals waren:

1. Die Reduzierung der Arbeitsstunden auf 10 h am Tag

2. Gleiche Bezahlung für Frauen und Männer und

3. sichere und gesunde Arbeitsbedingungen.

Die Antwort der Regierung und Unternehmer war die brutale Attacke auf die Frauen, die legitime Forderungen stellten.

Heute - wie damals vor 155 Jahren - bleiben diese Forderungen der Frauen immer noch gültig.

Das ist u.a. Beweis dafür, dass die Rolle der Arbeiterinnen nur in der vordersten Front für den Kampf um die Stürzung des Kapitalismus und die wirkliche Emanzipation der Arbeiterklasse als ganzes sein kann.

Dieser Tag ist seit 1910 der Internationale Frauentag. Wir als Abanqobi Frauen vereinigen uns mit den Frauen der ganzen Welt wenn wir ihn mit Hingabe feiern, um den Kampf weiterzuführen gegen das System des Neokolonialismus, Kolonialismus, Monopol-Kapitalismus und Imperialismus, die unser Leben heute beherrschen.

In dieser Ära der Krise des Internationalen Monopolkapitalismus bekommt unser Kontinent die heftigen Konsequenzen dieser Krise deutlich zu spüren. Große Zahlen von Frauen, jung und alt, sind arbeitslos und werden darauf reduziert, als billigste Arbeitskräfte zur Verfügung stehen zu müssen: sie werden entweder als Zeitarbeiterinnen angestellt oder müssen unter unhaltbaren Umständen arbeiten. Sie werden sowohl zu Hause als auch an ihren Arbeitsplätzen missbraucht, vergewaltigt, dazu gezwungen, sich zu prostituieren, werden gezwungen, auszuwandern, werden Opfer von Menschenhandel und Entmenschlichung.

Lebensmittelkosten steigen, Strom und Ölpreise steigen - und unter all diesen Umständen müssen Frauen ihre Familien versorgen.

Darum verpflichten wir als Abanqobi Frauen uns dazu:

1. Für die Befreiung der Frau und gegen den Imperialismus zu kämpfen - gegen die Ausbeutung der Arbeiterklasse und der Massen überall auf der Welt zu kämpfen; gegen Hunger; gegen massenhafte Arbeitslosigkeit; gegen die Zerstörung unserer natürlichen Umwelt; gegen die Abhängigkeit, in die der Imperialismus uns Menschen und Nationen versetzt hat; ebenso gegen das Neoapartheids-Regime, gegen Neo-Kolonialismus und Kolonialismus.

2. Die notwendige historische Veränderung ist keine formale; noch reicht der Austausch von Personen, sondern wir kämpfen, um das System des Kapitalismus abzuschaffen, das die Ursache darstellt für die Krisen und die schwerwiegenden Probleme, unter der die Menschheit leiden muss. Als Frauen der Welt wollen wir viele Bewegungen, Erfahrungen, uns als Frauen zu organisieren und viele Arten, den Kampf zu führen, abdecken.

3. Wir regen Debatten und Diskussionen unter Frauen an, um damit den Kampf der Frauen in all seinen verschiedenen Formen zu fördern, damit wir in der ersten Reihe kämpfen und unsere Rechte erobern. Gegen sexuelle Ausbeutung, Frauen- und Kinderhandel, für gleichen Lohn und sichere Jobs; soziale Rechte. Gegen Rassismus und Fremdenangst. Für das Recht, an der Politik teilzunehmen, ohne diskriminiert zu werden.

Als revolutionäre Frauen wollen wir die vereinte Solidarität mit den Afrikanischen Frauen und den Frauen überall auf der Welt.

4. Unter den Bedingungen des Staats-Monopol-Kapitalismus verpflichten wir uns der Denkweise der Arbeiterklasse innerhalb der Arbeiterbewegung. Diese Denkweise hat eine entscheidende Bedeutung für die Entwicklung des Klassenkampfes und für den Kampf der Befreiung der Frau von Ausbeutung und Unterdrückung.

Afrikanische Frauen !

Lasst uns, uns vereinigen im Erwachen der Revolution der Weltfrauenbewegung !

Die Befreiung der Menschheit wird ohne unsere Beteiligung und Aktionen nicht möglich sein!!

Lasst uns alle für die Befreiung der Frau aufstehen und eine Gesellschaft schaffen ohne Ausbeutung und Unterdrückung!!

Arbeiter aller Länder vereinigt euch!!!

_______________________________________

(Übersetzung: Frauenverband Courage, Deutschland)

Artikelaktionen