Sie sind hier: Startseite / 2013 / Anteilnahme mit dem Tod von Hugo Chavez

Anteilnahme mit dem Tod von Hugo Chavez

von der CPI/ML, 7. März 2013

Der Tod von Hugo Chavez ist ein großer Verlust für das venezolanische Volk und auch für die antiimperialistische Bewegung in der ganzen Welt. Er war ein herausragender Vertreter für das Wiederaufleben der bolivarischen antiimperialistischen Strömung in ganz Lateinamerika. Trotz aktiver Gegenwehr aus den USA gewann er zwei Perioden als Präsident von Venezuela.

Vor zwei Jahren warf er auch die Frage auf, dass es notwendig sei eine neue Internationale der Kommunistischen Bewegung aufzubauen, “Die Fünfte Internationale”. Obwohl er sich selber nicht als Kommunist bezeichnete, war er ein Freund der Arbeiterklasse und der einfachen Menschen überall auf der Welt. Zu einem Zeitpunkt, als die Schuldenkrise drohte, ganz Lateinamerika hinabzureißen und als der Imperialismus eine Politik anordnete, die die Menschen noch weiter ins Elend treiben würde, entwickelte Chavez eine Politik gegen den Imperialismus und warf die Multinationalen aus Venezuela hinaus. Sein Beispiel hat eine Reihe antiimperialistischer Erhebungen in Lateinamerika beflügelt, die nun in vielen Ländern dort antiimperialistische Kräfte an die Macht gebracht haben.

Wir beklagen den Tod eines aufrechten antiimperialistischen Genossen und sprechen seiner Familie und Freunden und allen Menschen in Lateinamerika unsere Anteilnahme aus.

K. N. Ramachandran

General Secretary, CPI (ML)

------------------------------------------------------------------------------------------------------

COMMUNIST PARTY OF INDIA (MARXIST-LENINIST) C-141, Sainik Nagar, New Delhi-110059 Phone:- 011-25332343

Email : info@cpiml.in and redstarenglish@yahoo.co.in Website : www.cpiml.in

Artikelaktionen