Sie sind hier: Startseite / 2013 / DIE ASIATISCHE KONTINENTALKONFERENZ DER ICOR WURDE ERFOLGREICH IN KATHMANDU DURCHGEFÜHRT

DIE ASIATISCHE KONTINENTALKONFERENZ DER ICOR WURDE ERFOLGREICH IN KATHMANDU DURCHGEFÜHRT

von Sanjay Singhvi, ICOR Kontinentalkoordinator Asien, 31. Juli 2013

Die 2. ordentliche Kontinentalkonferenz der Internationalen Koordinierung Revolutionärer Parteien und Organisationen fand am 27. und 28. Juli 2013 in Kathmandu statt. Delegierte von revolutionären Parteien aus verschiedenen Teilen Asiens wie die NCP (Mashal), CPN (Unified), Kommunistische Partei Indiens (Marxisten-Leninisten), Kommunistische Partei Bangladeschs und die Marxistisch-Leninistische Organisation Afghanistans (M.L.O.A.) nahmen an dem Treffen teil. Der Hauptkoordinator des Internationalen Koordinierungskomitees der ICOR, Genosse Stefan Engel aus Deutschland, nahm ebenfalls an dem Treffen teil. Die Delegation der CPI(ML) bestand aus Genosse K. N. Ramachandran, Generalsekretär, und Genosse Sanjay Singhvi, Mitglied des Politbüros, während die Delegation der CPB den Genossen Haider Akbar Khan Rano, Präsidumsmitglied, umfasste.

Die Kontinentalkonferenz wird in der Vorbereitung einer neuen Weltkonferenz der ICOR durchgeführt. Der Bericht des Asiatischen Koordinierungskomitees wurde diskutiert und beschlossen und die folgenden Resolutionen wurden ebenfalls beschlossen:

Wir verurteilen den Angriff islamistischer Fundamentalisten auf das Büro der CPB in Dhaka.

Wir verurteilen die USA und die NATO und ihre Verbündeten sowie die reaktionären Kräfte, die Afghanistan besetzt halten und fordern den sofortigen Rückzug aller ausländischen Kräfte aus Afghanistan.

Wir verurteilen die Besetzung des Irak und die gegenüber dem Iran und Norddkorea erklärte Bedrohung durch US- und NATO-Kräfte und unterstützen den Kampf der Menschen dort gegen den Imperialismus.

Wir verurteilen die Besetzung Palästinas und den israelischen Expansionismus gegenüber dem Volk von Palästina und gewähren dem palästinensischen Volk volle Unterstützung im gerechten Kampf für seine Freiheit.

Wir unterstützen uneingeschränkt den Kampf des Volkes von Syrien und verurteilen jegliche fremde Einmischung in Syrien, durch die USA und die NATO auf der einen und China und Russland auf der anderen Seite.

Wir verurteilen die indischen expansionistischen Pläne in Bezug auf Nepal und andere Länder Südasiens und rufen das indische Volk dazu auf, auf die Straßen zu gehen um seine Regierung dazu zu zwingen, diese Pläne aufzugeben.

Die Konferenz wählte ein neues Koordinierungskomitee und einen neuen Kontinentalkoordinator.

Kathmandu, 31 Juli 2013

Sanjay Singhvi

Kontinetalkoordinator, Asien

der ICOR

Artikelaktionen