Sie sind hier: Startseite / 2013 / Die Nationen-Schacherer nehmen Zypern ins Visier

Die Nationen-Schacherer nehmen Zypern ins Visier

Presse-Erklärung der KOE, Athen, 19. März 2013

1. Die Kommunistische Organisation von Griechenland verurteilt die zynische Erpressung der von Deutschland dominierten EU gegenüber der Republik Zypern und dem zypriotischen Volk. In Zypern testen die Merkelisten ein Upgrade der „Werkzeuge“, die sie bisher eingesetzt haben, mit einem doppelten Ziel: a) den wirtschaftlichen Status Zyperns vollständig zu demontieren, b) die vollständige politische Kontrolle dieser geopolitisch und wirtschaftlich außerordentlich wichtigen Insel zu erreichen.

2. Die Kommunistische Organisation von Griechenland verurteilt die unheilige Allianz Europäischer Wucherer, auch bekannt als „Eurogroup“, die versucht, die Unabhängigkeit Zyperns mit dem Einsatz der Memorandum-Schlinge zu strangulieren. Außerdem verurteilt die KOE die sklavische und mitschuldige griechische Dreiparteien-Regierung von Samaras, die die Frechheit besaß zu erklären, „unseren zypriotischen Brüdern zur Seite zu stehen“, während sie gehorsam zugunsten der desaströsen Entscheidung der Eurogroup stimmte. Was den neu gewählten zypriotischen Präsident, Herrn Anastassiadis, angeht, gibt es keine Worte, um seine kriminelle Politik zu beschreiben – besonders da er erst vor einem Monat dem Volk versicherte, dass er niemals auch nur irgendein gekrümmtes Haar bei den Bankguthaben der Bürger akzeptieren würde, nur um sehr schnell seinem Grund Samaras zu folgen, der der erste war, der eine vollständige Drehung vollzog und sich Merkels Diktaten unterwarf.

3. Von ganzem Herzen drückt die Kommunistische Organisation von Griechenland ihre Solidarität mit dem Kampf des zypriotischen Volks gegen die US- und die europäischen Imperialisten aus, die die Bankprobleme als Rammbock benutzen, um die Umwandlung von Zypern in ein Protektorat zu erzwingen. Ihr früherer, ähnlicher Versuch, damals im Jahr 2004 durch den „Annan-Plan“, wurde in dem Referendumg vom historischen und massiven Volks-NEIN des zypriotischen Volks zurückgewiesen. Niemals haben die US- und europäischen Imperialisten dieses historische NEIN zum kolonialen „Annan-Plan“ vergeben, und jetzt kehren sie mit rachsüchtiger Wut gegen die zypriotische Souveränität zurück.

4. Das griechische Volk, das auch leidet und dem Spektrum sozialen und nationalen Abbaus gegenüber steht, steht an der Seite des zypriotischen Volkes, in scharfem Gegensatz zur IWF-EU-EZB-Troika und zur „internen Troika“ der griechischen Dreiparteien-Regierung. Wir, die wir uns im Epizentrum sich verschärfender Antagonismen zwischen verschiedenen imperialistischen Mächten befinden, mit Griechenland, das zu einer Kolonie am Rande der Katastrophe wird, und Zypern, das vor der Auslöschung seiner eigenen Existenz als unabhängiger Staat steht, ist es unsere tiefe Überzeugung, dass die Erhebung der Völker des südlichen Europa und des Mittelmeerraums eine gemeinsame Notwendigkeit und ein gemeinsames Schicksal ist.

5. Wie der Vorsitzende von SYRIZA Alexis Tsipras heute sagte, „Diejenigen, die meinen, sie können unsere Völker auf Dauer erpressen, sollen jetzt erkennen, dass es zu riskant ist mit dem Feuer zu spielen. Jetzt müssen sie begreifen, dass – egal was ihre gehorsamen pro-Troika-Regierungen sagen und tun – die Völker werden sich nicht ohne Kampf ergeben. Noch haben die Völker Europas nicht ihr letztes Wort gesprochen! Das griechische und das zypriotische Volk werden einen globalen Gegenangriff der europäischen Völker gegen die zerstörerischen Pläne der EU-Führung lostreten. Das griechische und das zypriotische Volk werden den Weg für ein anderes Europa bereiten, ein Europa der Solidarität, Demokratie und des sozialen Zusammenhalts.“

6. Unsere Parolen:

  • Nationale Souveränität – gegen die Vorherrschaft der Wucherer und der Deutsch-EU

  • Territoriale Integrität – gegen die Umwandlung der Länder in Protektorate

  • Soziale Rettung – gegen Rettungsschirme für die Banken

  • Mittelmeer, Meer des Friedens – keine Region für imperialistische Einmischungen und Kriege

  • für ein anderes Europa, der Völker und Echter Demokratie

Athen, 19/3/2013

KOE

Artikelaktionen