Sie sind hier: Startseite / 2015 / Schluss mit den Angriffen auf ATIK! Freiheit für alle ihre gefangenen Mitglieder!

Schluss mit den Angriffen auf ATIK! Freiheit für alle ihre gefangenen Mitglieder!

von ATIK, Konföderation der Arbeiter aus der Türkei in Europa, 21. April 2015


Am 15. April 2015 nahm die deutsche Polizei 7 Mitglieder und AktivistInnen der ATİK fest, indem sie deutschlandweit parallel Hausdurchsuchungen durchführte. Zeitgleich griff die Welle der Razzien auf andere Länder über, wodurch eine Person in der Schweiz, eine in Frankreich und drei in Griechenland ebenfalls festgenommen wurden. Diese Razzien, die europaweit zu 12 Festnahmen führten, sind ein Verstoß gegen europäisches und internationales Recht.

Die Razzien und Festnahmen beziehen sich nach der Entscheidung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) auf das 129 und 129b "Anti-Terror" Gesetz. Dieses Gesetz wurde mit dem Vorwand des Angriffs auf das World Trade Center im Jahr 2001, bei dem die Vereinigten Staaten (in)direkt involviert waren, vielen Ländern aufgezwungen. Das Gesetz wurde erlassen, um die Arbeiterklasse und den öffentlichen Widerstand im eigenen Land als auch international zu bekämpfen, und um Staatsterror zu verbreiten.

Wie man weiß, ist die ATIK weder eine neue Organisation, noch eine Tarnorganisation. Sie ist eine Arbeiterorganisation von Migranten, die nach der Zuwanderung von türkischen Arbeitern entstand. Die Organisation ist auf die Mitte der 1970er Jahre zurückzuführen. Sie besteht nun fast ein halbes Jahrhundert. Sie agierte jahrelang als ATIF, bis sie 1986 mit den anderen Arbeiterorganisationen in Europa als Konföderation ATIK in Kraft trat. Sie ist eine Massenorganisation, die hauptsächlich aus Arbeitern besteht und umfasst unter anderem politische Flüchtlinge, die nach dem faschistischen Militärputsch in der Türkei dazu gezwungen waren, ihr Land zu verlassen.

ATIK verteidigt als Konföderation seit mehr als einem Vierteljahrhundert demokratische Rechte und Freiheiten und ist eine unabhängige, demokratische, gesetzliche Organisation mit Rechtspersönlichkeit. Ihre Föderationen bewegen sich im Rahmen der Gesetze ihrer Länder;

ATIK ist eine antiimperialistische, antifaschistische und antimilitaristische Organisation von türkischen Gastarbeitern verschiedener Nationalitäten im Kampf um Demokratie und Freiheit;

ATIK ist eine Organisation, die die Arbeiterklasse in ihrem wirtschaftlichen, demokratischen Kampf um Recht und Freiheit unterstützt und ihr beisteht;

ATIK steht türkischen als auch einheimischen Jugendlichen im Kampf um ihre akademischen Rechte und Freiheiten bei und kämpft gegen Drogenkonsum und Degeneration dieser;

ATIK kämpft gegen die Ungleichheit der Frau und bezieht Stellung gegen jegliche Form von Gewalt und Unterdrückung an Frauen und Kindern;

ATIK leistet Widerstand gegen jede Art von Gewalt und Ungerechtigkeit an Menschen, die diese aufgrund ihrer sexuellen Orientierung erfahren;

ATIK nimmt gegenüber allerlei rassistischen, faschistischen und fundamentalistischen Organisationen politische und praktische Stellung und zeigt ihre demokratische Reaktion;

ATIK ist eine Organisation, die gegen alle Formen von Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit, alle Arten von Nationalismus, Rassismus, Chauvinismus und die ihr zugrunde liegenden Ideologie des Nationalsozialismus und Neonazismus kämpft;

ATIK ist in diesem Zusammenhang eine Organisation, die Stellung gegenüber der NSU und die von ihr begangenen Morde bezieht und ihre demokratische Reaktion gegen jene zeigt, die diesen Fall zu vertuschen, die Zeugen zu beseitigen und die hinter ihr verborgenen Mächte zu verstecken versucht.

ATIK ist die demokratische Reaktion auf PEGIDA, einer neuen Version der Fremdenfeindlichkeit, des Nationalismus, der Anstiftung zu Rassismus und der faschistischen Organisation.


Artikelaktionen