Sie sind hier: Startseite / 2017 / Gegen jede imperialistische Einmischung in Syrien!

Gegen jede imperialistische Einmischung in Syrien!

ICOR Resolution, 21. April 2017

 

Am 7.04. 2017 haben US-amerikanische Streitkräfte mit  lautstarker, aggressiver Begründung von US-Präsident Trump gegen den syrischen Flughafen von Al-Shayrat einen massiven Militärschlag durchgeführt. Das hat zu zahlreichen Märtyrern, Toten  und Verletzten geführt. Als Vorwand nahm der US-Imperialismus den vorherigen Einsatz von Giftgas in der Provinz Idlib. Bis heute ist unklar, wer tatsächlich für dieses Kriegsverbrechen verantwortlich ist. Es sei daran erinnert, dass dem Irak vor Jahren von den USA ebenfalls der Besitz von Chemie-Waffen unterstellt wurde. Das stellte sich später als Vorwand heraus, um den imperialistischen Aggressionskrieg gegen den Irak zu rechtfertigen.

Die ICOR verurteilt den US-amerikanischen Militärschlag. Dies gilt auch für vorhergegangene Überfälle des zionistischen Regimes von Israel gegen Syrien. Die ICOR verurteilt zugleich die Kriegsunterstützung für Assad z.B. durch Russland, die Besetzung eines Teils von Rojava / Nordsyrien durch die Türkei, die Einmischung weiterer Kräfte wie Iran, Saudi Arabien und Katar und die Kriegsbeteiligung der NATO. Über 7 Millionen Menschen mussten aus Syrien fliehen,  Hunderttausende  wurden umgebracht. Dafür trägt das Assad-Regime, das der demokratischen Volksbewegung den Krieg erklärt hat, die Verantwortung. Dafür haben alle imperialistischen und reaktionären Mächte, die dort mitmischen, Verantwortung. Die imperialistischen Kriegsverbrechen sind als direkte Unterstützung für reaktionäre, terroristische Kräfte wie den IS zu betrachten, die sich dort bereits eingerichtet haben.

Die ICOR lehnt kategorisch jegliche imperialistische, koloniale Intervention in jeglicher Region von Syrien ab. Sie unterstützt die weltweite Friedensbewegung und den Kampf der Massen gegen militärische Aggressionen ausnahmslos jeder imperialistischen Macht. Die ICOR lehnt die Verwendung tödlicher atomarer, biologischer und chemischer Waffen gegen die Völker ab und fordert deren Verbot und Vernichtung.

Am 8. Mai 1945 schwiegen die Waffen auf Europas Schlachtfeldern nach einem sechsjährigen mörderischen Krieg. Der Sozialismus erwies sich stärker als Faschismus und Reaktion. Die  ICOR hat deshalb den 8. Mai zu einem internationalen Kampftag gegen Faschismus und Krieg erklärt. Lasst uns diesen Tag gerade angesichts der heutigen Weltlage international kämpferisch und sichtbar begehen!

Die ICOR ruft alle revolutionären und fortschrittlichen Kräfte auf, ihre Anstrengungen zu vereinigen, um alle imperialistischen Interventionen zurück zu schlagen, die zum Ziel haben, Syrien und die ganze arabische Region imperialistischen Interessen zu unterwerfen. Imperialistische Kriege und Kriegsgefahr werden erst durch die revolutionäre Überwindung des imperialistischen Weltsystems abgeschafft!

Durch weitere Militärschläge des US-Imperialismus gegen Afghanistan und Nordkorea unter Präsident Trump sind neue Kriegsbrandherde entstanden. Dagegen muss sich die weltweite antiimperialistische und Friedensbewegung positionieren und protestieren.

Gegen jedwede imperialistische Einmischung in Syrien!

Es lebe der Kampf der Völker des mittleren Osten für Demokratie, Unabhängigkeit und Frieden!

Gegen Imperialismus, Zionismus, arabische Reaktion und islamistischen Faschismus. Für nationale und soziale Befreiung!

Für Frieden und Völkerfreundschaft, für den Sozialismus!

Unterzeichner (Stand 21.04. 2017, weitere Unterzeichner möglich):

 

  1. ORC   Organisation Révolutionnaire du Congo (Revolutionäre Organisation des Kongo), Demokratische Republik Kongo
  2. MMLPL   Moroccan Marxist-Leninist Proletarian Line (Marokkanische Marxisten-Leninisten - Proletarische Linie)
  3. CPSA (ML)   Communist Party of South Africa (Marxist-Leninist) (Kommunistische Partei Südafrikas (Marxisten-Leninisten))
  4. PPDS   Parti Patriotique Démocratique Socialiste (Patriotische Demokratische Sozialistische Partei), Tunesien
  5. MLOA   Marxist-Leninist Organization of Afghanistan (Marxistisch-Leninistische Organisation Afghanistans)
  6. CPB   Communist Party of Bangladesh (Kommunistische Partei von Bangladesch)
  7. CPI (ML) Red Star   Communist Party of India (Marxist-Leninist) Red Star (Kommunistische Partei Indiens (Marxisten-Leninisten) Roter Stern)
  8. Ranjbaran   Hezb-e Ranjbaran-e Iran (Proletarische Partei des Iran)
  9. NCP (Mashal)   Nepal Communist Party (Mashal) (Nepal Kommunistische Partei (Mashal))
  10. NDMLP   New-Democratic Marxist-Leninist Party (Neudemokratische Marxistisch-Leninistische Partei), Sri Lanka
  11. Krasnyj Klin   Gruppa Kommunistov-Revoljucionerov „Krasnyj Klin“ (Gruppe kommunistischer Revolutionäre "Krasnyj Klin"  [Roter Keil]), Weißrussland
  12. БКП   Българска Комунистическа Партия (Bulgarische Kommunistische Partei)
  13. БРП(к)   Българска Работническа Партия (комунисти) (Bulgarische Arbeiterpartei (Kommunisten))
  14. MLPD   Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands
  15. KOL   Kommunistische Organisation Luxemburg
  16. RM   Rode Morgen (Roter Morgen), Niederlande
  17. BP (NK-T)   Bolşevik Parti (Kuzey Kürdistan-Türkiye) (Bolschewistische Partei (Nordkurdistan-Türkei))
  18. VZDOR   VZDOR - strana práce (Widerstand - Arbeiter Partei), Slowakei
  19. MLGS   Marxistisch-Leninistische Gruppe Schweiz
  20. KSRD   Koordinazionnyj Sowjet Rabotschewo Dvizhenija (Koordinierungsrat der Arbeiterbewegung), Ukraine
  21. PR-ByH   Partija Rada - ByH (Partei der Arbeit - Bosnien und Herzegowina), Bosnien und Herzegowina
  22. PC (ML)   Partido Comunista (Marxista Leninista) (Kommunistische Partei (Marxistisch-Leninistisch) ), Dominikanische Republik
  23. PC/ML   Partido Comunista (Marxista-Leninista) de Panamá (Kommunistische Partei (Marxistisch-Leninistisch) von Panama)
  24. PCP (independiente)   Partido Comunista Paraguayo (independiente) (Kommunistische Partei Paraguays (unabhängig))
  25. PPP   Partido Proletario del Perú (Proletarische Partei von Peru)
  26. KSC-CSSP Komunisticka Strana Cheskoslovenska – Cheskoslovenska Strana Prace (Kommunistische Partei der Tschechoslowakei-Tschechoslowakische Arbeiterpartei), Tschechien

 

Weitere Unterzeichner (Nicht-ICOR)
Trotz alledem!, Deutschland

Download als PDF

Artikelaktionen