Sie sind hier: Startseite / 2017 / Resolution der ICOR an das philippinische Volk, die Regierung Duterte und an die Verhandlungskommission der NDFP

Resolution der ICOR an das philippinische Volk, die Regierung Duterte und an die Verhandlungskommission der NDFP

ICOR Resolution, 19. Januar 2017

Für die Fortsetzung und einen vollen Erfolg  der Friedensgespräche!

Freiheit für alle politischen Gefangenen auf den Philippinen!

Solidarität mit dem philippinischen Befreiungskampf!

Seit 50 Jahren kämpft das philippinische Volk organisiert für seine Befreiung vom Imperialismus. Nach seiner Wahl sagte der  philippinische Präsident Duterte, dass er alle politischen Gefangenen freilassen wolle, berief vier Vertreter der Volksorganisationen in das Regierungskabinett, sagte soziale Reformen zu und folgte der Forderung der Nationalen Demokratischen Front der Philippinen zur Wiederaufnahme von Friedensverhandlungen.

Duterte ließ einige prominente politische Gefangene frei – das ist ein großer Erfolg!

Nun wurden allerdings von Regierungsseite die Friedensgespräche für beendet erklärt und Befreiungskräfte als terroristisch diffamiert!

400 fortschrittliche und revolutionäre Gefangene sitzen immer noch im Gefängnis. Einige jahrzehntelang aufgrund von vorgeschobenen strafrechtlichen Vorwürfen, viele sind alt und krank.

Wir fordern Präsident Duterte auf: Setzen Sie die Friedensgespräche auf demokratischer Grundlage fort. Lassen Sie alle  politischen Gefangenen frei! Greifen Sie die Forderungen nach einer Agrarreform und wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Reformen im Interesse der philippinischen Arbeiter und des Volkes ernsthaft auf!

Wir fordern auch Oplan Bayanihan[1] zu stoppen, was zu vielen Menschenrechtsverletzungen geführt hat und Oplan Kapayapaan [2]nicht umzusetzen, was eine Fortsetzung von Oplan Bayanihan sein soll.

Wir verpflichten uns: verstärken wir die internationale Solidarität mit dem Befreiungskampf auf den Philippinen! Entscheidende Kraft der Veränderung ist und bleibt der Kampf des philippinischen Volkes um nationale und soziale Befreiung als Bestandteil des weltweiten Befreiungskampfs.

Hoch die internationale Solidarität!

 

          Unterzeichner (Stand 10.02.2017, weitere Unterzeichner möglich):

  1. ORC   Organisation Révolutionnaire du Congo (Revolutionäre Organisation des Kongo), Demokratische Republik Kongo
  2. MMLPL   Moroccan Marxist-Leninist Proletarian Line (Marokkanische Marxisten-Leninisten - Proletarische Linie)
  3. CPSA (ML)   Communist Party of South Africa (Marxist-Leninist) (Kommunistische Partei Südafrikas (Marxisten-Leninisten))
  4. PPDS   Parti Patriotique Démocratique Socialiste (Patriotische Demokratische Sozialistische Partei), Tunesien
  5. MLOA   Marxist-Leninist Organization of Afghanistan (Marxistisch-Leninistische Organisation Afghanistans)
  6. CPB   Communist Party of Bangladesh (Kommunistische Partei von Bangladesch)
  7. CPI (ML) Red Star   Communist Party of India (Marxist-Leninist) Red Star (Kommunistische Partei Indiens (Marxisten-Leninisten) Roter Stern)
  8. NCP (Mashal)   Nepal Communist Party (Mashal) (Nepal Kommunistische Partei (Mashal))
  9. APTUF   All Pakistan Trade Union Federation (Gesamtpakistanische Gewerkschaftsföderation)
  10. NDMLP   New-Democratic Marxist-Leninist Party (Neudemokratische Marxistisch-Leninistische Partei), Sri Lanka
  11. БРП(к)   Българска Работническа Партия (комунисти) (Bulgarische Arbeiterpartei (Kommunisten))
  12. 23  Септември   Движение за съпротива „23  Септември“ България (Widerstandsbewegung "23. September"), Bulgarien
  13. KSC-CSSP   Komunisticka Strana Cheskoslovenska – Cheskoslovenska Strana Prace (Kommunistische Partei der Tschechoslowakei-Tschechoslowakische Arbeiterpartei), Tschechien
  14. SMKC   Svaz Mladych Komunistu Cheskoslovenska (Verband der jungen Kommunisten der Tschechoslowakei), Tschechien
  15. MLPD   Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands
  16. KOL   Kommunistische Organisation Luxemburg
  17. RM   Rode Morgen (Roter Morgen), Niederlande
  18. MLP   Marksistsko-Leninskaja Platforma (Marxistisch-Leninistische Plattform), Russland
  19. VZDOR   VZDOR - strana práce (Widerstand - Arbeiter Partei), Slowakei
  20. MLGS   Marxistisch-Leninistische Gruppe Schweiz
  21. TIKB   Türkiye İhtilalci Komünistler Birliği (Vereinigung Revolutionärer Kommunisten der Türkei)
  22. KSRD   Koordinazionnyj Sowjet Rabotschewo Dvizhenija (Koordinierungsrat der Arbeiterbewegung), Ukraine
  23. PR   Partija Rada (Partei der Arbeit), Jugoslawien (ex)
  24. PR-ByH   Partija Rada - ByH (Partei der Arbeit - Bosnien und Herzegowina), Bosnien und Herzegowina
  25. PCC-M   Partido Comunista de Colombia – Maoista (Kommunistische Partei von Kolumbien - Maoistisch)
  26. PC (ML)   Partido Comunista (Marxista Leninista) (Kommunistische Partei (Marxistisch-Leninistisch) ), Dominikanische Republik
  27. NPCH (ML)   Nouveau Parti Communiste Haϊtien (Marxiste-Léniniste) (Neue Kommunistische Partei von Haiti (Marxistisch-Leninistisch))
  28. PC/ML   Partido Comunista (Marxista-Leninista) de Panamá (Kommunistische Partei (Marxistisch-Leninistisch) von Panama)
  29. PCP (independiente)   Partido Comunista Paraguayo (independiente) (Kommunistische Partei Paraguays (unabhängig))
  30. PPP   Partido Proletario del Perú (Proletarische Partei von Peru)
  31. RMP Российская маоистская партия (Rossijskaya maoistskaya partiya) (Russische Maoistische Partei), Russland



[1]        Plan „Nachbarschaftshilfe“– Aufstandsbekämpfungsplan, der noch von Präsident Aquino auf den Weg gebracht wurde; die Operation lief am 31.12.2016 aus

[2]   Plan „Befriedung“- Aufstandsbekämpungsplan

 

Als PDF runterladen

 

 

Artikelaktionen