Sie sind hier: Startseite / 2017 / Solidarität mit der Rojava-Revolution!

Solidarität mit der Rojava-Revolution!

Resolution der 3. ICOR-Weltkonferenz, November 2017

 

Der Krieg in Syrien, der Kampf zwischen der Dunkelheit des Faschismus und dem Licht der Revolution geht in voller Stärke weiter. Unter der Führung der YPG/YPJ Kämpfer befreien die Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) die Stadt Rakka, die seit 2013 als sogenannte Hauptstadt des IS gilt. Die Töchter und Söhne der Revolution kämpfen ehrenvoll für das Leben und für die Befreiung tausender Menschen, die in den Fängen des IS sind.

Der IS war niemals nur eine lokale Gefahr in den Grenzen der Region, auch wenn die Rojava Revolution seit Beginn sein erbittertster Feind ist. Je mehr der IS seine besetzten Territorien verliert, desto mehr werden die Angriffe über die Welt zerstreut. Auch wenn diese Angriffe seine letzten Atemzüge symbolisieren, wie die Angriffe in Europa zeigen, bleiben die Angriffe des IS ein aktuelles, globales Problem. In diesem Sinne ist die Solidarität der fortschrittlichen Kräfte dieser Welt mit dem Kampf gegen den IS und die von ihm repräsentierte reaktionäre, faschistische Barbarei umso dringender.

Die Rojava Revolution setzt ihren Kampf fort, um das Schicksal des Mittleren Ostens zu verändern und erleuchtet diesen Weg nicht nur mit ihren heldenhaften Kämpfern, sondern auch mit ihrer gesamten Ideologie und politischen Existenz.

Während der Schrecken des Krieges in der Region weitergeht, werden die Gebiete, die von den IS-Banden befreit werden um den Preis vieler Leben und vielen Leids, zu einem demokratischen Land, in dem die Völker verschiedener Nationalitäten und Religionszugehörigkeiten ihr Leben in Frieden selbst bestimmen können.

Während die bürgerlichen Staaten die Repression, den Faschismus und den Hass unter dem Deckmantel des Kampfes gegen den IS anstacheln, bleibt die Rojava Revolution weiterhin ein weltweiter Wegweiser im echten Kampf gegen den Faschismus.

Die ICOR bringt ihre Solidarität mit der Rojava Revolution und ihrem Kampf gegen die reaktionäre, faschistische Barbarei und für den Aufbau und die Verteidigung eines demokratischen Systems der Völker dieser Region zum Ausdruck. Die ICOR ruft alle antifaschistischen, antiimperialistischen, fortschrittlichen, revolutionären und kommunistischen Organisationen, Parteien und Individuen auf, internationalen Kampf und Solidarität gegen den reaktionären Faschismus auszuüben.

Lang lebe die Rojava Revolution!

Lang lebe der Befreiungskampf der Völker!

Download als PDF

Artikelaktionen