Sie sind hier: Startseite / 2018 / Nakba mahnt! Weltweite Solidarität mit dem gerechten Freiheitskampf des palästinensischen Volkes!

Nakba mahnt! Weltweite Solidarität mit dem gerechten Freiheitskampf des palästinensischen Volkes!

ICOR, (International Coordination of Revolutionary Parties & Organizations), 20. Mai 2018

Seit Jahrzehnten und verschärft seit mehreren Wochen terrorisiert  das zionistisch-imperialistische Israel den palästinensischen Befreiungskampf und hat mehrere Dutzend Demonstrantinnen und Demonstranten an der Grenze zu Palästina getötet.    Das zionistisch-imperialistische Israel  bringt durch seine Angriffe großes Leid über die palästinensische Bevölkerung. Diese lässt sich davon aber nicht von ihrem gerechten Kampf abbringen, an dessen Ende perspektivisch ein säkularer demokratischer Staat stehen soll.  Ein Höhepunkt war die Begehung des Nakba-Tages[1] am 15. Mai. Im Jahr 1948 wurden an diesem Tag 800.000 Palästinenser aus ihrer Heimat in ein bis heute andauerndes Exil vertrieben. Die Verlagerung der US Botschaft nach Jerusalem ist eine Kriegserklärung an das palästinensische Volk. Sie bedeutet eine völkerrechtswidrige Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels.

„Die ICOR prangert den Zionismus als eine Speerspitze des US-Imperialismus in der Region des Mittleren Ostens an und verurteilt dessen Verbrechen gegen das palästinensische Volk. Seit 1947 lebt das palästinensische Volk unter dem Joch des Kolonialismus, ausgebeutet, hungrig, seines Landes beraubt, massakriert oder gewaltsam aus Palästina vertrieben. Die Zionisten verübten und verüben bis heute barbarische Gräueltaten und einen Völkermord.“ Israel agiert auch deswegen so aggressiv, um die Kraft des palästinensischen Befreiungskampfs und seine Ausstrahlung auf weitere Kämpfe um Demokratie und Freiheit, um nationale und soziale Befreiung – in Kurdistan, im Iran – zu schwächen. Die Herrschenden sind in der Defensive! Gerade im gemeinsamen antiimperialistischen und antifaschistischen Kampf im Mittleren Osten/ Westasien liegt eine große Kraft. „Die palästinensische Sache bleibt ein untrennbarer Bestandteil der internationalen antiimperialistischen und antizionistischen revolutionären Bewegung.“ (Zitate: Schlussresolution der 3. ICOR Weltkonferenz; Palästina Resolution der 3. ICOR Weltkonferenz, November 2017).

Deswegen ruft die ICOR ihre derzeit 51 Mitgliedsorganisationen und alle internationalistischen Kräfte zur Solidarität mit dem palästinensischen Volk auf:

Hoch die internationale Solidarität!

Freiheit für Palästina!

 

Unterzeichner (Stand 24. Mai 2018, weitere Unterzeichner möglich):

  1. RCP   Revolutionary Communist Party of Egypt (Revolutionäre Kommunistische Partei von Ägypten)
  2. PCPCI   Parti Communiste Proletarien de Côte d'Ivoire (Kommunistische Proletarische Partei der Elfenbeinküste), Elfenbeinküste
  3. MMLPL   Moroccan Marxist-Leninist Proletarian Line (Marokkanische Marxisten-Leninisten - Proletarische Linie)
  4. CPSA (ML)   Communist Party of South Africa (Marxist-Leninist) (Kommunistische Partei Südafrikas (Marxisten-Leninisten))
  5. PCT   Parti Comuniste du Togo (Kommunistische Partei Togos), Togo
  6. PPDS   Parti Patriotique Démocratique Socialiste (Patriotische Demokratische Sozialistische Partei), Tunesien
  7. CPB   Communist Party of Bangladesh (Kommunistische Partei von Bangladesch)
  8. CPI (ML) Red Star   Communist Party of India (Marxist-Leninist) Red Star (Kommunistische Partei Indiens (Marxisten-Leninisten) Roter Stern)
  9. NCP (Mashal)   Nepal Communist Party (Mashal) (Nepal Kommunistische Partei (Mashal))
  10. NDMLP   New-Democratic Marxist-Leninist Party (Neudemokratische Marxistisch-Leninistische Partei), Sri Lanka
  11. БКП   Българска Комунистическа Партия (Bulgarische Kommunistische Partei)
  12. БРП(к)   Българска Работническа Партия (комунисти) (Bulgarische Arbeiterpartei (Kommunisten))
  13. KSC-CSSP   Komunisticka Strana Cheskoslovenska – Cheskoslovenska Strana Prace (Kommunistische Partei der Tschechoslowakei-Tschechoslowakische Arbeiterpartei), Tschechien
  14. SMKC   Svaz Mladych Komunistu Cheskoslovenska (Verband der jungen Kommunisten der Tschechoslowakei), Tschechische Republik
  15. MLPD   Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands
  16. KOL   Kommunistische Organisation Luxemburg
  17. RM   Rode Morgen (Roter Morgen), Niederlande
  18. BP (NK-T)   Bolşevik Parti (Kuzey Kürdistan-Türkiye) (Bolschewistische Partei (Nordkurdistan-Türkei))
  19. MLP   Marksistsko-Leninskaja Platforma (Marxistisch-Leninistische Plattform), Russland
  20. VZDOR   VZDOR - strana práce (Widerstand - Arbeiter Partei), Slowakei
  21. MLKP   Marksist Leninist Komünist Parti Türkiye / Kürdistan (Marxistische Leninistische Kommunistische Partei Türkei / Kurdistan)
  22. KSRD   Koordinazionnyj Sowjet Rabotschewo Dvizhenija (Koordinierungsrat der Arbeiterbewegung), Ukraine
  23. PR   Partija Rada (Partei der Arbeit), Jugoslawien (ex)
  24. PCC-M   Partido Comunista de Colombia – Maoista (Kommunistische Partei von Kolumbien - Maoistisch)
  25. PC (ML)   Partido Comunista (Marxista Leninista) (Kommunistische Partei (Marxistisch-Leninistisch)), Dominikanische Republik
  26. PC/ML   Partido Comunista (Marxista-Leninista) de Panamá (Kommunistische Partei (Marxistisch-Leninistisch) von Panama)
  27. PML del Perú   Partido Marxista Leninista del Perú (Marxistisch-Leninistische Partei von Peru)
  28. PPP   Partido Proletario del Perú (Proletarische Partei von Peru)
  29. ROL   Revolutionary Organization of Labor (Revolutionäre Organisation der Arbeit), USA
  30. PS-GdT   Plataforma Socialista - Golpe de Timón (Sozialistische Plattform - Kurswechsel), Venezuela

    Unterzeichner nach der Veröffentlichung:

  31. RMP Российская маоистская партия (Rossijskaya maoistskaya partiya) (Russische Maoistische Partei), Russland
  32. MIKSZ Magyar Ifjúság Közösségi Szervezete (Organisation der Gemeinschaft der Ungarischen Jugend)


[1]    Zur Erläuterung: Als Nakba wird die Flucht und Vertreibung von arabischen Palästinensern anlässlich der Staatsgründung Israels bezeichnet. Jährlich wird deswegen am 15. Mai der Nakba gedacht.

 

 

Artikelaktionen